Kontakt

Maximale Unabhängigkeit erreichen

Solarstrom 24 Stunden nutzen

Mit Batterielösungen ist es jetzt möglich Solarstrom während des Tages zu speichern und damit auch in der Nacht zu nutzen.

Die Möglichkeiten der Selbstversorgung mit Solarenergie waren lange Zeit beschränkt. Tagsüber wurde mehr Strom als nötig erzeugt und nachts stand kein geeigneter Solarstrom zur Verfügung. Hausbesitzer konnten deshalb nur eine geringe Unabhängigkeit vom Energieversorger von maximal 30% erreichen. Mit der Einführung innovativer Speicherlösungen kann dieser Wert jetzt auf bis zu 70% und in Verbindung mit unserem Energiemanagementsystem sogar auf bis zu 80% gesteigert werden. Die während des Tages erzeugte Energie kann gespeichert und zu jeder Tageszeit, auch nachts, verwendet werden.

Betrieb von Solaranlage und Speicher im Tagesverlauf:

Vormittag

Die von der Solaranlage erzeugte Energie wird für den eigenen Verbrauch genutzt. Überschüssige Energie wird in der Batterie gespeichert.

Nachmittag

Mit einer vollständig aufgeladenen Batterie versorgt das System weiterhin den Eigenverbrauch. Überschüssige Energie wird in das Stromversorgungsnetz eingespeist.

Abend

Nach Sonnenuntergang stellt das System die gespeicherte Energie aus der Batterie für den eigenen Verbrauch bereit.

Nacht

Auch nachts stellt das System weiterhin gespeicherte Energie bereit. Sollte die Kapazität der Batterie nicht ausreichen, wird zusätzlich Strom aus dem öffentlichen Versorgungsnetz bezogen.

Batteriewissen

Eine Solarbatterie auswählen – die wichtigen Faktoren

Batteriekonzepte

Es gibt sogenannte All-in-One-Lösungen bei denen alle Komponenten in einem Gehäuse verbaut sind, inkl. der sogenannten Wechselrichter. Das führt zu einer sehr kompakten Bauform, verhindert aber gleichzeitig, dass die Photovoltaikanlage an Ihre geänderten Bedürfnisse anpasst und z.B. zu einer kompletten Home-Energy-Management-Lösung ausgebaut werden kann.

Batteriekapazität (kWh)

Die Batteriekapazität in kWh gibt an, wieviel Energie gespeichert werden kann. Die für Ihr Haus erforderliche Batteriekapazität hängt von der Größe Ihrer PV-Anlage, dem Stromverbrauch und Ihrer gewünschten Energieunabhängigkeit ab.

Technologie

Es gibt zwei wesentliche Batterietechnologien auf dem Markt: Lithium-Ionen-Batterien und Blei-Säure-Batterien. Blei-Säure-Batterien sind zwar schon lange im Einsatz, sind jedoch extrem schwer und brauchen viel Platz. Die neuen Lithium-Ionen-Batterien sind effizienter und leichter und werden beispielsweise auch in diversen innovativen Elektrofahrzeugen verwendet.

Lagerort

Batterien sollten trocken untergebracht werden. Außerdem ist ein nicht zu kalter Lagerort positiv für die Leistung. Ein optimaler Installationsort für eine Batterie ist z.B. ein Hauswirtschafts- oder Kellerraum. Aktuelle Lithium-Ionen-Batterien haben inzwischen einen geringen Platzbedarf.

Garantie

Es gibt verschiedene Garantien für Batterien:

Zeitwertersatzgarantie

Diese Garantie beschreibt die Restkapazität der Batterie nach einem bestimmten Zeitraum. Batterien, die durch die KfW gefördert werden, müssen nach 7 Jahren immer noch eine Kapazität von 80% aufweisen. In der Regel haben unsere Batterien eine noch bessere Zeitwertwertersatzgarantie von 10 Jahren.

Produktgarantie

Für material- und herstellungsbedingte Sachmängel erhalten Sie eine Produktgarantie.

Vollzyklen

Den Vorgang eine Solarbatterie einmal aufzuladen und anschließend bis zur Entladetiefe zu entladen bezeichnet man als Vollzyklus. Ein Vollzyklus kann auch aus mehreren Teilzyklen (Laden und Entladen) bestehen.

Wählen Sie die passende Batterie aus unserem großen Angebot:

Die Batterie optimal einsetzen

Wir empfehlen Ihnen eine Batterie in Kombination mit unserem Smart Chap Energiemanagementsystem zu nutzen. Damit wird die Batterie effizient gesteuert und Sie haben die Möglichkeit die Sonnenenergie gezielt z.B. für den Betrieb einer Wärmepumpe, die Ladung Ihres Elektrofahrzeugs und den Betrieb Ihrer Waschmaschine einzusetzen.

Haben Sie Fragen?

Kostenlose Beratung und Angebot für Ihre Solarlösung: