Kontakt

Kennen Sie schon "Smart Chap"?

Das ist der innovative Energiemanager + Batteriespeicher von Sharp

Das nächste Stufe im Bereich Solarlösungen: Nutzen Sie Ihre Solarenergie jetzt intelligent

Maximale Unabhängigkeit erreichen

Dank innovativer Speicherlösungen ist die Unabhängigkeit vom Versorgungsnetz höher als je zuvor: Die Kombination von Solaranlage und Batteriespeicher deckt, je nach Jahreszeit, bis zu 80 % des Bedarfs eines Haushalts ab.

Die Möglichkeiten der Selbstversorgung mit Solarenergie waren eine lange Zeit beschränkt. Tagsüber wurde mehr Strom als nötig erzeugt und nachts stand kein eigener Solarstrom zur Verfügung. Mangels geeigneter Speicherlösungen belief sich das Anteil an Solarenergie am Gesamtstrombedarf nur auf maximal 30 %.

Mit der Einführung innovativer Speicherlösungen kann dieser Wert nun in Abhängigkeit von den Witterungsbedingungen auf bis zu 80% gesteigert werden. Die während des Tages erzeugte Energie kann gespeichert und zu jeder Tageszeit, auch nachts, verwendet werden.

Use of solar power during the day

Betrieb von Solaranlage und Speicher im Tagesablauf:

Vormittag

Die von der Solaranlage erzeugte Energie wird für den eigenen Verbrauch genutzt. Überschüssige Energie wird in der Batterie gespeichert.

Nachmittag

Mit einer vollständig aufgeladenen Batterie versorgt das System weiterhin den Eigenverbrauch. Überschüssige Energie wird in das Stromversorgungsnetz eingespeist.

Abend

Nach Sonnenuntergang stellt das System die gespeicherte Energie aus der Batterie für den eigenen Verbrauch bereit.

Nacht

Auch nachts stellt das System weiterhin gespeicherte Energie bereit. Sollte die Kapazität der Batterie nicht ausreichen, wird zusätzlich Strom aus dem öffentlichen Versorgungsnetz bezogen.

Batteriewissen

Eine Solarbatterie auswählen – die wichtigen Faktoren

Als Anbieter von Energielösungen bietet Sharp – zusätzlich zu Photovoltaikmodulen (PV-Modulen) – Batteriespeicher für verschiedene Anforderungen an, um für Kunden das größtmögliche Maß an Unabhängigkeit vom Energieversorger zu erlangen.

Batteriekonzepte

Die Batteriekonzepte auf dem Markt unterschieden sich in erster Linie hinsichtlich der zugehörigen Komponenten. In Abhängigkeit vom Batteriekonzept eignen sich diese entweder ideal als Ergänzung zu vorhandenen PV-Systemen oder als Komplettlösungen für neue Installationen.

Batteriekapazität (kWh)

Die nutzbare Batteriekapazität in kWh gibt an, wieviel Energie aus einer vollständig aufgeladenen Batterie entnommen werden kann. Oft wird auch die nominale (Gesamt-)Kapazität angegeben, die aber meistens nicht voll genutzt werden kann. Die Differenz zwischen diesen Werten ist die Entladungstiefe (DOD). Beispiel: Eine Batterie hat eine Speicherkapazität von 16 kWh und ein Entladungstiefe von 50 %; 8 kWh sind daher verfügbar (50 % von 16 kWh). Die für Ihr Haus erforderliche Batteriekapazität hängt von der Größe Ihrer PV-Anlage, dem Stromverbrauch und Ihrer gewünschten Energieunabhängigkeit ab. Mit der richtigen Speicherlösung kann die verfügbare Kapazität vollständig genutzt und eine maximale Unabhängigkeit vom Versorgungsnetz erzielt werden.

Technologie

Es gibt zwei wesentliche Batterietechnologien auf dem Markt: Lithium-Ionen-Zellen und Blei-Säure-Batterien. Beide Technologien haben Vor- und Nachteile. Blei-Säure-Batterien sind gut etabliert und haben sich kommerziell bewährt, sind jedoch sehr schwer und haben ein großes Volumen. Lithium-Ionen-Batterien besitzen eine höhere Entladungstiefe und sind effizienter und leichter, sodass sie beispielsweise auch in qualitativ hochwertigen Elektrofahrzeugen verwendet werden.

Platzbedarf

Blei-Säure- und Lithium-Ionen-Batterien haben unterschiedliche Anforderungen in Bezug auf den Installationsort, was z.B. Raumgröße und die Bodenlast betrifft. Daher ist es wichtig vorher zu prüfen, wo die Batterie im Haus untergebracht werden kann.

Garantie

In Deutschland wird bei Inanspruchnahme der KfW-Förderung eine sog. Zeitwertersatzgarantie gefordert, deren Umfang einheitlich vorgegeben ist und z. Z. 7 Jahre beträgt. In der Regel bieten viele Hersteller zusätzliche Garantien, die über diese Zeitwertersatzgarantie hinausgehen. Für material- und herstellungsbedingte Fehler gibt es z. B. Produktgarantien. Für die Abnahme der Leistungsfähigkeit einer Batterie während der Betriebszeit wird mit einer Leistungsgarantie eine Mindestkapazität während des Garantiezeitraums zugesichert, oft auch eine Mindestanzahl von Vollzyklen. Der Umfang dieser Garantien ist herstellerabhängig.

Vollzyklen

Den Vorgang eine Solarbatterie einmal aufzuladen und anschließend bis zur Entladetiefe zu entladen bezeichnet man als Vollzyklus. Ein Vollzyklus kann auch aus mehreren Teilzyklen (Laden und Entladen) bestehen. Innerhalb des Garantiezeitraums sollen möglichst viele Zyklen erreicht werden. Es ist zu beachten, dass sich die Anzahl der Zyklen auf die angegebene Entladetiefe bezieht.


Unser Sharp-Installationspartner empfiehlt Ihnen gerne ein System, welches am besten zu Ihren Anforderungen passt.