Kontakt

"Be Original." Erfolgsgeschichte: Regionalleitstelle Ostsachsen

Im Jahre 2013 hat die VIVASECUR GmbH, vormals Systemhaus Scheuschner GmbH, aus Frankfurt (Oder), die IT, die medientechnische Installation sowie die Einrichtung mit ergonomischen Arbeitsplätzen in der Integrierten Regionalleitstelle Ostsachsen in Hoyerswerda realisiert. Einher ging dies mit der Einführung eines neues Einsatzleitsystems. Die Software DALLES 3 verbindet Rettungsdienste, Feuerwehren, integrierte Leitstellen und Krankentransportunternehmen.

Beeindruckend zuverlässig

Die Anforderungen waren vielfältig:

  • großer Blickwinkel
  • zuverlässiger 24/7 Betrieb
  • die Erfahrung des Integrators
  • ein entsprechendes Servicekonzept des Integrators und des Displayherstellers
  • gute Lesbarkeit bei verschiedensten Lichteinwirkungen
  • Single- als auch Matrix-Ansichten
  • Signaleinspeisung von Regie- als auch Arbeitsplätzen der Leitstelle sowie diverser externe Quellen (Kameras, Wetterdaten, Internetseiten, etc.)

Leistellen im BOS Bereich (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) haben besondere Herausforderungen, was das Thema Hochverfügbarkeit angeht. In der integrierten Regionalleitstelle Ostsachsen werden neben dem Notruf 112 für Feuerwehr und Rettungsdienste auch Krankentransporte organisiert sowie Großschadenslagen disponiert. Der Zuständigkeitsbereich umfasst die Landkreise Bautzen und Görlitz mit rund 570.000 Einwohnern. Die Großbildlösung sollte die vielfältigen Aufgaben der Mitarbeiter aktiv unterstützen.

Für die Signalverteilung und Steuerung der Quellen zu den Senken wurde eine Digital Media Videomatrix und eine Mediensteuerung Pro3 von Crestron geplant und installiert. Die Signalübertragung wurde über DM RMC und LWL Transmitter realisiert. Die Matrix ist in der Lage jedes Signal einzeln oder als Gesamt- oder Teilbild auf der 5 x 2 Videowall darzustellen. Hohe Flexibilität und die Darstellung von Einsatzübersichten, geographische Informationen (GIS), Status- und Fahrzeuginformationen und Alarmierungen werden von der Software DALLES 3 kontrolliert und an die Videomatrix übergeben, sodass sich der Einsatzleiter jederzeit ein Bild über die momentane Situation machen kann. 
​​​​​​​
Die verwendeten Workstations in der Arbeitsumgebung wurden unter dem Gesichtspunkt von hoher Verfügbarkeit, geringer Wärmelast und Geräuschentwicklung konzipiert. 

In der Kommandozentrale wurde eine Videowall mit 10 Displays von Sharp (PN-R603) verbaut. Weitere Sharp Displays finden sich in der Fahrzeughalle (5×47“) und in der Rettungswache der Feuerwehr (3×52“) und im Besprechungsraum. 

Im Gespräch mit Patrick Knoblich, Presales Manager bei der VIVASECUR GmbH, wurde die Zuverlässigkeit der Sharp Displays besonders hervorgehoben.

„Seit über sechs Jahren laufen die Displays im 24/7 Betrieb ohne Ausfall. Die Homogenität und die Helligkeit sind nach wie vor hervorragend. Die 
Verantwortlichen der Leitstelle sind sehr zufrieden.“

Kontakt

GLENN JÄGER
Manager Digital Marketing DACH
glenn.jaeger@sharp.eu

Social