Interaktive Displays

Was sind interaktive Displays?

Sie kennen solche Displays bestimmt als Touchscreens und benutzen sie tagtäglich.

Von Handys, Tablets und Laptops bis hin zu großen Präsentationstafeln handelt es sich bei interaktiven Display-Monitoren ‒ unabhängig von deren Größe ‒ in der Regel um Rechner, die es Ihnen ermöglichen, in Echtzeit und auf dem Bildschirm auf Informationen zu reagieren und Eingaben zu machen. Bei modernen interaktiven Display-Lösungen, die mit AV-Software und Zubehör arbeiten, berühren Sie einfach mit Ihren Fingerspitzen oder einem Stift den Bildschirm, um beispielsweise Notizen zu machen oder zu zeichnen.

Meeting with Sharp Touch Viewing on display-Audio Visual-Lifestyle

Was sind die Unterschiede zu Digital Signage?

Videowände, Menütafeln und Beschilderungen, die für statische Mitteilungen und automatisierte Inhalte genutzt werden, müssen nicht zwingend interaktiv sein. Daher können sie viel größer sein, z.B. als Anzeigen in Theatervierteln, Werbetafeln im Einkaufszentrum usw.

Interaktive Anzeigetafeln und Bildschirme erfordern Nutzereingaben, um Ergebnisse zu erzielen. Sie wurden für Geschäftspräsentationen, interaktive Kundenunterstützung z.B. durch Karten oder Wegweiser, Erlebnismarketing und Bildungszwecke konzipiert.

Large digital signage in boutique store-Audio Visual-Lifestyle

Vielseitig einsetzbare Technologie vom Klassenzimmer bis zum Meetingraum

Lernende sind heute digital so versiert wie nie. Da die meisten jungen Menschen als „Digital Natives“ aufwachsen, profitieren Schulen und Bildungseinrichtungen in hohem Maße von der Schnelligkeit und Intelligenz, die interaktive Displaytechnologie sowohl für Lehrkräfte als auch Schülerinnen und Schüler bereithält.

Menschen mit besonderen Bedürfnissen bekommen mit interaktiven Displays einen reaktionsschnellen Touchscreen, der einfacher zu bedienen ist als eine Maus und weniger Platz benötigt. Dadurch erhalten sie Zugang zu Technologien, deren Nutzung sonst nicht möglich wäre, was Lernen und Spielen fördert.

High school students in classroom with display-Audiovisual-Lifestyle

Touch macht den Unterschied...

Projected Capacitive Touchscreens (P-CAP) gelten als Premium-Technologie. Sie unterstützen mehrere Nutzerinnen und Nutzer mit bis zu 10 Berührungspunkten bei unglaublich flüssiger Reaktion und minimaler Latenzzeit. Im Vergleich dazu ermöglicht Infrarot-Berührungstechnologie (IR) die Multi-Touch-Nutzung mit bis zu 20 Punkten. Als bewährte, kostengünstigere Variante bietet IR dabei ein reibungsloses, intuitives und reaktionsschnelles Touchscreen-Erlebnis auf interaktiven Displays mit geringer Latenz.

Interaktive Bedienoberflächen mit Multi-Touch-Technologie erkennen mehr als einen Berührungspunkt gleichzeitig, sodass Gesteneingaben wie Auf- und Zuziehen oder Drehen sowie gleichzeitige Eingaben mehrerer Personen möglich sind. Interaktive Displays für Unternehmen eignen sich perfekt für Pitches und Präsentationen im Meetingraum und beeindrucken bei wichtigen Anlässen. Sie sind schnell in der Performance, elegant und bieten eine zeitgemäße Verbesserung zum traditionellen Meeting.

Für Unternehmen und Bildungseinrichtungen steht verschiedene Software zur Verfügung, mit denen sich Inhalte vermitteln lassen und eine gut gestaltete und einfache Zusammenarbeit ermöglicht wird.

Interaktiv und spannend

Untersuchungen zeigen, dass statische Anzeigen zur Kundenbindung mit interaktiven Inhalten nicht mithalten können. Dem gegenüber sind interaktive Displaysysteme die ideale Lösung für erlebnisorientiertes Marketing und Kampagnen, mit denen Sie Ihr Zielpublikum direkt ansprechen können, damit Ihre Marke schneller wahrgenommen wird und einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Von interaktiven Wayfindern mit Branding über In-Store-Trials zum Ausprobieren von Produkten bis hin zu Marktforschung vor Ort: Mit interaktiven Display-Lösungen heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab.

Meeting four people discussing with printer and tablet-Audio Visual-Lifestyle

Folgende Punkte sollten Sie beachten

  • Größe: Was wollen Sie anzeigen und wo? Wählen Sie die passende Größe nach Ihrem Bedarf ‒ von kompakten 43"-Bildschirmen für die Zusammenarbeit von Kleingruppen bis hin zu 86"-Bildschirmen für Meeting- und Konferenzräume.
  • Konnektivität: Ob kabellos oder kabelgebunden – stellen Sie sicher, dass Ihre Konnektivität dem neuesten Stand entspricht, damit Sie technisch bestens für Präsentation und Zusammenarbeit gerüstet sind.
  • Ton und Helligkeit: Eine höhere Helligkeit wirkt sich positiv auf die Sichtbarkeit von Bildschirmen aus. Berücksichtigen Sie jedoch auch den Standort und Ihr Zielpublikum, insbesondere in Schulen und sonderpädagogischen Bildungseinrichtungen.
  • Software: Um sicherzustellen, dass Sie das Beste aus Ihrem interaktiven Display herausholen, gibt es Software für unterschiedliche Anforderungen. Ganz gleich, ob Sie mit digitalen Stiften direkt auf Bildschirmdokumente schreiben wollen oder eine Touchscreen-Präsentationssoftware verwenden möchten.
  • Single-Touch vs. Multi-Touch: Die Art und Weise, wie Sie Ihren Bildschirm nutzen möchten, bestimmt darüber, ob Single-Touch- oder Multi-Touch-Funktionalität besser für Sie geeignet ist. Das Zoomen mittels Pinch-Geste ist ein alltägliches Beispiel für Multi-Touch; Single-Touch ist eine einfachere Methode zum Anzeigen von Informationen und Erfassen von Daten.

Entdecken Sie unser AV-Equipment sowie AV-Software und Zubehör für Ihre perfekte interaktive Display-Lösung.

Sharp display showing different sizes-Audio Visual-Lifestyle